Der Riesenkürbis-Freilandversuch im Mai

03.05.2002

Die acht Kandidaten für das Gewächshaus sind pflanzbereit. Gestern habe ich dort umgegraben, gedüngt, Wasser gegeben und ein Beet gefräst. Die Pflanzen bekommen in der Reihe einen Abstand von 2,50 m. Insgesamt ist das Haus 6,50 m breit. So hat jede Pflanze theoretisch etwa 16 qm Platz zum Wachsen. Nach dem Pflanzen habe ich gut angegossen und ein Vlies darüber gedeckt.

 

09.05.2002

Endlich ist die Regenperiode vorbei. Vor dem großen Regen haben wir den “Patch” gedüngt. Verwendet haben wir einen Langzeitdünger mit der Formel 14-10-20-4 und zusätzlich haben wir noch mit Kali-Magnesia beigedüngt, um dem hohen Kalibedarf der Frucht genüge zu tun. In etwa 6 Wochen werde ich wohl beginnen, flüssig nachzudüngen. Jetzt hat sich der Dünger gut aufgelöst und das Beet wird mit 100 PS gefräst. Im Freiland will ich es einmal mit einer Mulchfolie versuchen. Diese legen wir aus, befestige sie am Rand und

schneiden aller 2,50 m ein Pflanzloch hinein. Im Gegensatz zum Gewächshaus ist das Stück hier gute 11 m breit, so das jede Pflanze theoretisch etwa 27 qm zur Verfügung hat. Da es sehr warm ist verzichten wir momentan noch auf die Vliesabdeckung. Sehr wahrscheinlich werden wir sie aber noch darüber decken. Die 4 nachgesäten Kandidaten entwickeln sich bei diesem momentan schönen und warmen Wetter sehr gut, so das ich sie am 11.05. nachpflanzen kann. Leider gibt es mit der Installation der WebCam noch einige Probleme.

Aber wir haben bereits ein Bild von der Kamera auf dem Rechner. Testen müssen wir noch die Reichweite des Funküberträgers und das Netzwerk läuft noch nicht richtig zum Upload der Bilder ins Netz. Insgesamt haben wir heute 6 Stunden gebastelt und installiert. Nach einer schöpferischen Pause hoffen wir den Termin 15.05. halten zu können. Vielleicht klappt es erst zum 20.05.

 

16.05.2002

Verzweifelt haben wir es aufgegeben, die WebCam über einen zweiten Rechner im Netzwerk zu installieren. Es gab zu viele Hindernisse und Komplikationen, die den täglichen Arbeitsablauf belastet hätten. Nun hängt die WebCam an unserem “Hauptrechner”. Alles funktioniert tadellos - Nun müssen wir nur noch das Stativ und den Wetterschutz bauen. Die Pflanzen haben sich prima entwickelt. Erwartungsgemäß sind die ins Gewächshaus gepflanzten Kandidaten in der Entwicklung weiter und sehen auch besser aus als die aus dem Freiland. Im Freiland haben wir nun doch kein Vlies mehr über die Pflanzen gedeckt. Eine Nachttemperatur von 9-12 ° C. und die Tagestemperaturen zwischen 20 und 24 ° C. haben zu einem guten Wachstum geführt. Die weiteren Wetterprognosen weisen auch nicht auf enen Kälteeinbruch hin.

 

24.05.2002

Die Kamera ist installiert. Die Software ControlCam entspricht leider nicht unseren Erwartungen, so das wir eine andere einsetzen müssen. Am Wochenende wollen wir nun endlich mit der Übertragung beginnen. Ist die Kamera offline, so sieht man auf der Seite das letzte aufgenommene Bild.