Fragestellung, Versuchsanordnung und Methode

Ziel des Versuchs ist die Vergleichspflanzung von 25 namhaften Kandidaten der Sorte Atlantic Giant. Ausnahmslos alle Rekordkürbisse der USA sind Abkömmlinge dieser Sortengruppe des Kanadiers Howard Dill. Hintergründe der der einzelnen Samen findet man bei den Kandidaten. Hintergründe der Züchtung und der Nahmensgebung findet man hier.

Alle Samen stammen aus den USA und Kanada. Sie wurden offiziell bestellt bei Howard Dill Enterprises, PandP Seeds, bei bigpumpkins.com und, speziellen Dank dafür, zur Verfügung gestellt durch Joseph Kurilich und Paul Huffer, zwei renoummierten Züchtern in den USA.

 

Fragen zu dem Versuch :

 

Wie wirkt sich das Klima Freiland gegen das Klima Gewächshaus aus ? Dazu haben wir 7 Geschwister ausgewählt, die sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland wachsen um einen Vergleich zu gewährleisten.

Wie wirkt sich das genetische Potential der Eltern und Großeltern aus, also welche Rolle spielt deren Gewicht ? Wir haben ausschliesslich Samen ausgewählt, deren Eltern ein Gewicht von 300 - 940 englischen Pfund hatten. Alle Samen werden am gleichen Tag ausgesät, am 12.04.2002. Die Samen werden einzeln in Universal-Blumenerde der Fa. Brill gesät. Verwendet wird ein 9 cm-Kunststoff-Topf. Die Samen werden vorher nicht behandelt, nicht angefeilt und auch nicht vorgequollen. Die Amerikaner verwenden oft diese Methoden, da die Kernschale sehr hart ist, vorquellen in lauwarmen Wasser für 24 Stunden erleichtert die Keimung.

 

Alle Pflanzen werden am gleichen Tag gepflanzt, zwischen dem 01.05. und dem 10.05.2002. Sie werden in schwarze Folie gepflanzt und bis Ende Mai mit 17g-Vliesgewebe abgedeckt. Der Boden am Standort ist humusreicher sandiger Lehm, der mit Stickstoff und Kali aufgedüngt wird. Nach dem die Pflanzen angewachsen sind, wird mit einer Tröpfchenbewässerung Wasser und eine Kalibetonte Düngerlösung gegeben.